29. März 2020

Liebe Klasse 3b,

ich hoffe, dass es euch und euren Familien und Freunden gutgeht. Für uns alle auf der ganzen Welt wünsche ich, dass wir weiterhin vernünftig handeln, uns gegenseitig helfen und uns dabei an alle Regeln halten.

Dass man sich an Regeln halten soll, auch wenn sie einem manchmal nicht gefallen, wisst ihr. Wenn man darüber nachdenkt, warum es Regeln gibt, kann man sie auch verstehen.

Wie lange diese besonderen Regeln zum Schutz vor der Krankheit noch dauern, kann niemand wirklich vorhersagen. Das hängt davon ab, wie sich die Menschen verhalten.

Mir wurde mitgeteilt, dass schon einige Kinder mit den Aufgaben aus meinem letzten Brief fertig sind. Das freut mich. Ich wurde gebeten, euch weitere Aufgaben zu geben. Das mache ich gerne soweit sinnvoll.

Die wichtigste Aufgabe ist Bewegung.

Das darf man zwar zurzeit nicht mehr auf den Spielplätzen und Sportstätten, ist aber kein Problem. Immer gut ist es, wenn man sich an der frischen Luft bewegt und spielt. Geht mit euren Eltern oder älteren Geschwistern in einen Wald oder dorthin, wo nur wenige Menschen sind.

Man kann auch zuhause spielen und sich dabei bewegen. Tolle Ideen habt ihr bestimmt genügend. Passt nur bitte auf, dass nichts kaputt geht 🙂

Vielleicht könnt ihr auch mit euren Eltern einen Plan machen, wann man zuhause spielen darf, wann rausgehen, wann essen, wann schlafen… und auch wann Ruhezeiten sind.

Neben den Ruhezeiten sind auch Auszeiten für deine Eltern wichtig. So kann zum Beispiel mal Papa mit dir rausgehen und Mama kann sich zuhause ausruhen und beim nächsten Mal kann es andersherum sein. Für das Fach Deutsch kann ich dir im Augenblick keine Aufgaben zu einem neuen Thema geben. Das wäre nicht fair!

Ich kann dir aber noch einmal als Frage auflisten, was du können solltest. Das kannst du dann üben. Gerne auch mit dem Internet. Dabei kannst und solltest du dir helfen lassen.

Was sind Selbstlaute und was sind Mitlaute?

Wie kann man beim Aussprechen eines Wortes hören, ob ein Mitlaut doppelt geschrieben wird?

Wann werden Wörter großgeschrieben?

Woran erkennt man Namenwörter, Tu-Wörter und Wie-Wörter?

Wann wird welches Satzzeichen benutzt?

Wie kann man mit einem verwandten Wort heraushören, mit welchem Buchstaben ein Wort endet?

Was ist die wörtliche Rede? Welche Zeichen benutzt man dafür?

Wie finde ich Wörter im Wörterbuch? (saß -> sitzen)

Wie lauten die Personalformen eines Tu-Worts? (ich fange, du fängst,…)

Wie heißen die Einzahl und Mehrzahl von Namenwörtern?

Woher weiß man, ob ein Wort mit „“eu oder äu geschrieben wird?

Falls du noch Schwierigkeiten damit hast, Wörter richtig zu schreiben, kannst du

– Texte abschreiben (und dabei sogar auch deine Handschrift verbessern!)

– jemandem schwierige Wörter buchstabieren

– oder viele Übungen aus dem Internet nutzen.

Ansonsten und wie immer… lesen, lesen, lesen 🙂 (vorlesen, mitlesen, durchlesen,…)

Für das Fach Mathematik bleibt es auch dabei, dass du das bisher Gelernte wiederholen solltest. Dazu gibt es ja auf unserer Internetseite einige Aufgaben. Im Internet findet man dazu auch viele andere Seiten.

Wenn du mal ohne einen Bildschirm üben willst, gibt es auch andere Möglichkeiten, dass du schnell erfahren kannst, ob du es richtig gemacht hast. Du kannst zum Beispiel:

– die 1×1 und 1:1 Wendekarten benutzen
– eigene Plusaufgaben mit der Umkehraufgabe (Minus) kontrollieren
– eigene Minusaufgaben mit der Umkehraufgabe (Plus) kontrollieren

Zwischendurch Kopfrechnen kann nie schaden. Fang mit kleinen Zahlen und einfachen Aufgaben an und steigere dich. Dein Lernpartner oder deine Lernpartnerin darf dazu ruhig einen Taschenrechner benutzen. 🙂

Wenn du dich mal langweilen solltest und überhaupt keine Lust auf irgendwas hast, ist das nichts Schlimmes. Im Gegenteil, sich auch mal zu langweilen, ist etwas Gutes. Das kann nicht jeder, aber die, die es können, haben meistens viel mehr Fantasie und können sich später besser konzentrieren.

Bitte pass gut auf dich selbst und auf deine Mitmenschen auf.

Viele liebe Grüße
Dein Kapitän Yılmaz