10.08.2020

 

Liebe Eltern,

am 12.08.2020 starten wir gemeinsam mit allen Schülerinnen und Schülern ins neue Schuljahr. Wir freuen uns darauf alle Kinder wiederzusehen und begrüßen die Schulneulinge recht herzlich an der Gebrüder-Grimm-Schule. Wir möchten bei unserem Neustart Ihre Kinder, aber auch alle anderen Personen an der Schule vor einer Corona-Infektion weitestgehend schützen. Damit dies gelingt müssen einige Vorgaben umgesetzt werden. Dazu benötigen wir Ihre Unterstützung.

 

In der ersten Schulwoche (12.08.-14.08.2020) findet Klassenunterricht von 8:00 bis 11:45 Uhr statt.

Mittwoch beginnt der Unterricht um 8:55 Uhr.

 

Unterrichtsbeginn – offener Anfang – Hofpause – Verhaltensregeln im Unterricht

Von 7:50 bis 8:05 Uhr ist das Schultor geöffnet und eine Aufsicht steht zum Einlass der Kinder bereit. In dieser Zeit betreten die Kinder das Schulgelände mit ihrer Mund-Nasen-Maske und gehen sofort in ihren Klassenraum. Dabei achten sie auf den notwendigen Abstand zu den Mitschülern. Dort waschen sie sich die Hände und gehen an ihren mit Namen versehenen Platz. Pünktlich um 8.05 Uhr beginnt der Unterricht.

Die einzelnen Jahrgänge (Klasse 1 bis 4) haben ihre Hofpause zu unterschiedlichen Zeiten und in getrennten Bereichen, sodass wir eine Durchmischung aller Kinder vermeiden. Dabei wird darauf geachtet, dass die Kinder auch hier die Mund-Nasen-Masken tragen.

Auch nach dem Toilettengang, vor dem Frühstück und nach der Hofpause werden die Kinder zum Händewaschen und evtl. desinfizieren aufgefordert.

Diese Verhaltensregeln besprechen Sie bitte ausführlich mit Ihren Kindern. Auch wir starten unseren Schuleinstieg mit der Besprechung der notwendigen Maßnahmen.

Jedes Kind muss sein eigenes Getränk/Frühstück zur Schule mitbringen. Ebenso muss jedes Kind sein eigenes Schulmaterial (Stifte, Radiergummi etc.) dabeihaben. Es wird nichts untereinander verliehen.

Geben Sie Ihrem Kind bitte eine Jacke mit. Es wird häufig gelüftet und die Tage könnten kühler werden.

So lieb es gemeint ist, aber auch das Austeilen von Kleinigkeiten, weil ein Kind Geburtstag hat, kann nur eingeschränkt stattfinden. Möchte Ihr Kind an seinem Geburtstag etwas verteilen, dann bitte nur einzelne verpackte Kleinigkeiten, nichts Selbstgebackenes.

Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern auch darüber, dass Sie die Lehrkräfte nicht umarmen dürfen. Ein Zuwinken oder Lächeln tut es auch.

 

Tragen einer MundNasenMaske

An den Grundschulen besteht im Schulgebäude und auf dem Schulgelände für die Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Eine Ausnahme hiervon gilt für die Schülerinnen und Schüler, soweit sie sich an ihren festen Sitzplätzen befinden und Unterricht stattfindet. Solange der feste Sitzplatz noch nicht eingenommen wurde oder sobald er verlassen wird, ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

 

Die Eltern bzw. Schülerinnen und Schüler sind dafür verantwortlich, Mund-Nasen-Bedeckungen zu beschaffen!

Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind jeden Tag seine Mund-Nasen-Maske dabei hat.

 

Erkrankung eines Kindes

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Kind nicht krank in die Schule schicken. Auch bei Schnupfen muss Ihr Kind 24 Stunden unter häuslicher Beobachtung zu Hause bleiben. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.

 

Kinder mit erhöhter Temperatur oder Fieber dürfen auf keinen Fall die Schule besuchen.

Nehmen Sie bitte Rücksicht auf alle!

Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns) aufweisen, sind ansteckungsver-dächtig. Sie sind daher zum Schutz der Anwesenden gemäß § 54 Absatz 3 SchulG – bei Minderjährigen nach Rücksprache mit den Eltern – unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken oder von den Eltern abzuholen.

 

Betreten des Schulgeländes durch Eltern und Angehörige

Das Betreten des Schulhofes durch Eltern und Angehörige ist nur nach Terminvergabe erlaubt.  Wenn Sie ein Gespräch mit einer der Lehrkräfte wünschen oder ein Anliegen im Sekretariat haben, müssen Sie vorab einen Termin entweder telefonisch oder per Mail ausmachen. Beim Betreten des Schulgeländes besteht für alle Mund-Nasen-Maskenpflicht.

 

Haben Sie/ Ihr Kind in den letzten 14 Tagen vor Beginn der Schule Urlaub in einem Risikogebiet gemacht?

Risikogebiete: Welche Staaten zu Risikogebieten erklärt werden, bestimmt das Robert Koch- Institut zusammen mit verschiedenen Bundesministerien. Entscheidend ist dafür insbesondere die Zahl der in den jeweiligen Ländern registrierten Neuinfektionen. Die Liste wird regelmäßig aktualisiert, sie ist im Internet unter folgendem Link erreichbar: www.rki.de/covid-19- risikogebiete.

Quarantäne: Sollten Sie sich in den 14 Tagen vor Ihrer Einreise nach Deutschland in einem der ausgewiesenen Risikogebiete aufgehalten haben, müssen Sie sich umgehend und auf direktem Weg in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben. Diese Maßnahme dient dem Schutz Ihrer Familie, Ihrer Nachbarn und aller Menschen aus Ihrem Umfeld und ist leider unvermeidbar. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich angesteckt haben oder nicht.

Seien Sie bitte ehrlich uns gegenüber und informieren Sie uns.

 

Sport- und Schwimmunterricht

Sport- und Schwimmunterricht sind ab sofort wieder erlaubt. Es müssen jedoch auch die Bedingungen unter Einhaltung der Hygienevorschriften beachtet werden.

Dieser kann erst wieder stattfinden, wenn seitens der Schule ein geeignetes Konzept erstellt und seitens der Stadt noch Rahmenbedingungen abgeklärt wurden.  Sobald es wieder losgeht, informieren wir Sie.

Ich wünsche uns allen einen erfolgreichen Neustart und verbleibe mit herzliche Grüßen

 

B. Wiese

(Komm. Schulleiterin)

18.05.2020

 

„Der Elternabend für die Vorschulkinder am 26.5.2020 entfällt nach jetzigem Kenntnisstand.

Sie werden alle wichtigen Informationen in einem Elternbrief von den Klassenlehrerinnen erhalten.“

18.05.2020

 

Liebe Eltern,

der Unterricht ist nun für alle Klassen gestartet. Über den Umfang und den Ablauf des Unterrichtes wurden Sie von den Klassenlehrerinnen und dem Klassenlehrer informiert.

Das Lernen auf Distanz wird weiterhin ein wichtiger Bestandteil unseres Schulalltags bleiben.

 

Lernen auf Distanz

Für alle Schülerinnen und Schüler, die außerhalb ihres festen Wochentages nicht in die Schule kommen, gilt weiterhin, dass Aufgaben zu Hause erledigt werden müssen. Die Aufgaben werden am Präsenztag gestellt und erklärt. Die notwendigen Materialien bekommen ihre Kinder an diesem Tag mit nach Hause.

 

Schafft mein Kind das nächste Schuljahr?

Wir alle können Ihre Sorge, gut nachvollziehen, dass Ihr Kind vielleicht durch das Lernen auf Distanz nicht so gute Lernerfolge erzielen kann wie bei regulärem Schulunterricht.

Uns ist klar, dass nicht alle Kinder ohne Probleme aus dieser Zeit herauskommen.  Nachteile dürfen Ihrem Kind durch diese schwierigen Bedingungen aber nicht entstehen.

Gemäß dem für dieses Schuljahr zusätzlich eingeführten § 8a der Ausbildungsordnung Grundschule wird Ihr Kind auch dann in die nächsthöhere Klasse versetzt, wenn die Leitungsanforderungen der bisherigen Klasse nicht erreicht sind.

Bei Bedarf wird die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer auf Sie zukommen und Sie über das Vorgehen im nächsten Schuljahr beraten.

Bei manchen Themen in den Fächern wissen wir, dass diese zu Beginn des nächsten Schuljahres nochmal vertieft werden müssen. Bei einigen Themen, die man so nicht im letzten Schuljahr machen konnte, werden wir die Themen an den passenden Stellen in den Unterricht einbauen.

 

Herzliche Grüße

Bettina Wiese

achtung

09.05.2020

 

Liebe Eltern,

der Unterricht für die vierten Klassen ist erfolgreich gestartet.

Aufgrund der Empfehlungen der Bezirksregierung zur Wiedereröffnung der Schule mussten wir unser geplantes System noch einmal ändern. Die zugeordneten Präsenztage bleiben dabei erhalten. Es ändert sich die Struktur des Unterrichtsablaufes.

                           Unterricht am Montag -> 4. Klasse

                           Unterricht am Dienstag -> 3. Klasse

                           Unterricht am Mittwoch -> 2. Klasse

                           Unterricht am Donnerstag -> 1. Klasse

Unterricht am Freitag a als Ausgleichstag für einen Feiertag oder beweglichen Ferientag.

 

Mit dem folgenden Beispiel möchte ich Ihnen das Vorgehen erläutern:

Stundenplan Klasse X  
Aufsicht 07:50-08:05

offener Anfang

nn Schultor
Desinfektion nn,nn Eingang
Klasse X: Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3
    Raum Xa Raum Yc Raum Zb
1./2 Stunde 08:05-09:40

offener Anfang

Klassenleherin
Aufsicht 09:55-10:10

offener Anfang

nn Schultor
3. / 4. Stunde 10:10 – 11:45 Klassenlehrerin
Aufsicht 12:00 – 12:15 nn Schultor
5. / 6. Stunde 12:15 – 13:45 Klassenlehrerin

Hier einige Erklärungen zum Ablauf: Jede Klasse ist in zwei oder drei Gruppen aufgeteilt. Es gibt zwei oder drei Unterrichtsblöcke. Ein Kind, das zur Gruppe 1 gehört, kommt in der Zeit zwischen 7:50 und 8:05 Uhr in die Schule und hat dann zwei Stunden Unterricht bei der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer.

Der Unterricht endet um 9:40 Uhr.  Die Gruppen 2 und 3 kommen später. Gruppe zwei startet um 10:10 Uhr. Gruppe 3 um 12:15 Uhr. Die vierten Klassen wissen bereits, zu welcher Gruppe sie gehören. Die restlichen Jahrgänge erfahren dies entweder über die Elternvertretung oder über die Klassenlehrerinnen bzw. dem Klassenlehrer.

Wir sind selber unzufrieden mit den wenigen Unterrichtsstunden Ihrer Kinder. Wir sind bemüht, diese auszuweiten. Unsere niedrige Anzahl an Lehrern zwingt uns aber, erst einmal langsam einzusteigen, da wir viele Vorgaben haben, die erfüllt werden müssen. Zudem müssen wir im Vormittagsbereich auch die Notbetreuung und die Betreuung der OGS-Kinder organisieren.

Sobald wir genauere Zahlen haben, wie hoch der Betreuungsaufwand wirklich ist, können einzelne Lehrkräfte den Stufen zugeordnet und die Unterrichtsstunden ausgeweitet werden. Darüber informieren wir Sie dann, wenn es dazu kommt.

Bitte haben Sie Verständnis, dass unter den gegebenen Umständen kein regulärer Unterricht stattfinden kann. Unterstützen Sie uns weiter in unseren Bemühungen und halten Sie durch.

 

Herzliche Grüße

Bettina Wiese und das ganze Kollegium der Gebrüder-Grimm-Schule

achtung

07.05.2020

 

Liebe Eltern,

der Unterricht für die vierten Klassen hat begonnen.

Die Vorbereitungen für die weitere schrittweise Wiederaufnahme des Unterrichts laufen auf Hochtouren. Ab dem 11.05.2020 werden auch die anderen Jahrgänge tageweise in die Schule kommen.

Jeder Jahrgang bekommt einen festen Werktag zugeordnet. Dies erleichtert uns, aber auch Ihnen die Planung. Die Kinder bekommen für die nächsten sieben Wochen einen festen Rhythmus.

                           Unterricht am Montag -> 4. Klasse

                           Unterricht am Dienstag -> 3. Klasse

                           Unterricht am Mittwoch -> 2. Klasse

                           Unterricht am Donnerstag -> 1. Klasse

Unterricht am Freitag -> als Ausgleichstag für einen Feiertag oder beweglichen Ferientag.

 

Der Unterricht findet jeweils von 9 bis 12 Uhr statt.

 

So garantieren wir, dass möglichst alle Kinder bis zu den Sommerferien in jeder Woche einmal in der Schule sein können.

Jedes Kind hat innerhalb seines Jahrgangs eine feste Gruppe und feste Bezugspersonen. Es sieht auch an seinem Schultag die Klassenlehrerin bzw. den Klassenlehrer. Wir begrenzen die Kontaktpersonen aber auf ein Minimum.

Hier noch einmal ein paar wichtige Informationen, die die vierten Klassen im ersten Elternbrief bereits erhalten haben:

In den Klassen haben wir die Tische so gestellt, dass die Kinder in einem Abstand von 1,50 m sitzen werden.

Die Pausen werden von den Gruppen zu unterschiedlichen Zeiten und in getrennten Bereichen sein, so dass wir auch dort die Distanzen zwischen den Kindern versuchen zu wahren.

Jedes Kind muss sein eigenes Getränk zur Schule mitbringen. Ebenso muss jedes Kind sein eigenes Schulmaterial (Stifte, Radiergummi etc.) dabeihaben. Es wird nichts untereinander verliehen.

So lieb es gemeint ist, aber auch das Austeilen von Kleinigkeiten, weil ein Kind Geburtstag hat, muss leider unterbunden werden.

Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern auch darüber, dass Sie die Lehrkräfte nicht umarmen dürfen. Ein Zuwinken oder Lächeln tut es auch.

 

Schulbesuch

Der Schulbesuch ist Pflicht. Ausgenommen davon sind nur Kinder, die eine chronische Erkrankung haben und die in Bezug auf Corona besonders gefährdet sind. Die Eltern dieser Kinder müssen sich diesbezüglich mit dem behandelten Arzt des Kindes beraten und dann eine Bescheinigung der Schule vorlegen, dass das Kind nicht am Unterricht teilnehmen darf.

Eine weitere Begründung ist aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht notwendig und auch nicht gestattet.

Ähnliche Regelungen gibt für Kinder, deren Familienangehörigen zu einer Risikogruppe gehören. Die Vorerkrankung muss auch von einem Arzt bescheinigt werden.

 

Betreten des Schulgeländes durch Eltern und Angehörige

Nach wie vor gilt für Sie als Eltern und alle anderen Angehörige, dass Sie das Schulgelände und die Räumlichkeiten nicht betreten dürfen. Bitte warten Sie vor den Schultoren. Sollten Sie ein dringliches Anliegen im Sekretariat vorbringen wollen, rufen Sie bitte an oder schreiben Sie eine

E-Mail an: ggs-erfttal@stadt.neuss.de

 

Hygiene

Durch unsere Vorbereitungen in dieser Woche haben wir gemeinsam mit dem Schulträger sichergestellt, dass wir optimal in der Lage sind, in unserer Schule die die Hygiene betreffenden Vorgaben umzusetzen. Damit dies auch in der Praxis wirklich gelingt, sind wir aber auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern noch einmal die Notwendigkeit hygienischen Verhaltens und vor allem eine korrekte Händehygiene. Weisen Sie Ihre Kinder noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass auch innerhalb der Schule, in den Pausen und auf dem Schulweg ein Abstand zu anderen von 1,5 bis 2 Metern unbedingt eingehalten werden muss.

Auf dem Schulweg und auch jederzeit außerhalb der Unterrichtszeiten innerhalb des Schulgeländes (Pausen) besteht Maskenpflicht. Das Angebot an Mundbedeckungen ist auf dem freien Markt im Augenblick bekanntermaßen nicht besonders groß. Der Schulträger hat entschieden: „Für die Bereitstellung der Mundbedeckungen sind die Erziehungsberechtigten verantwortlich“.

Kinder, die die Schule betreten, müssen sich am Eingang die Hände desinfizieren. Desinfektionsmittel sind dazu bereitgestellt.

 

Präventive Gesundheitsmaßnahmen

Wir möchten Sie bitten, täglich die Temperatur Ihres Kindes zu messen und es nur fieberfrei in die Schule zu schicken.

Ebenso dürfen keine Kinder zum Unterricht geschickt werden, die Erkältungssymptome (Husten, Schnupfen) zeigen. Kinder, die solche Symptome zeigen werden nicht zum Unterricht zugelassen. Sie müssen Ihr Kind dann sofort abholen. Ihr Kind darf erst wieder am Unterricht teilnehmen, wenn es symptomfrei ist.

Wir haben keinen separaten Raum, in dem wir die Kinder auf Distanz zu allen anderen Personen verwahren können.

Wir hoffen, dass uns die Schulöffnung gelingt und Sie und Ihre Kinder, aber auch wir gesund und mit frischem Mut die Zeit bis zu den Sommerferien gemeinsam gestalten können.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder.

 

Herzliche Grüße

Bettina Wiese und das ganze Kollegium der Gebrüder-Grimm-Schule.

bg-parallax2

28.04.2020  Wichtige Informationen

 

Das Schulspiel für die Vorschulkinder am 29.05. und 30.05.2020 in unserer Schule entfällt wegn der anhaltenden Schulschließung.

Der Elternsprechtag am 4.5.2020 entfällt. Es dürfen noch keine persönlichen Gepräche stattfinden. Eltern dürfen die Schule nicht betreten. Bei Bedarf wenden sich die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer telefonisch an Sie wenden.

Der Elternabend für die Vorschulkinder am 19.5.2020 entfällt ebenfalls nach jetzigem Kenntnisstand. Sie werden alle wichtigen Informationen in einem Elternbrief von den Klassenlehrerinnen erhalten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Bettina Wiese
(komm. Schulleiterin)

Farbkleks

31.03.2020  Malwettbewerb

 

Hallo ihr kleinen Künster,

Her mit der Farbe!“ lautet das Motto des Malwettbewerbes, um die „Welt der kleinen Eule aus dem Fachwerkhaus“ bis zum 28. April 2020 möglichst bunt zu machen. Ihr kennt die kleine Eule schon aus dem Eulen-Mitmach-Buch.

Es wäre toll, wenn auch ihr am Wettbewerb mitmachen würdet und viele bunte Bilder an die Kinderstiftung Lesen bildet schickt. Drückt auf den folgenden Link

https://www.kinderstiftung-lesen-bildet.de/malwettbewerb

und ihr kommt direkt zum Wettbewerb. Dort wird euch alles erklärt. Mit dem Malen könnt ihr euch ein wenig die Langeweile in der schulfreien Zeit vertreiben. Viel Spaß und bleibt gesund.

 

Eure Gebrüder-Grimm-Schule

class6

21.03.2020  Schulschließung – Notbetreuung

 

Liebe Eltern,

wie bereits im ersten Elternbrief beschrieben wurde, ruht in allen Schulen in NRW bis zum 19. April der Unterricht und die Schulen sind geschlossen.

Seitens des Schulministeriums haben sich die Bedingungen für eine Notbetreuung geändert.

Sollten Sie in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten und sollte wegen der Betreuung Ihrer Kinder Ihr Dienst entfallen müssen, melden Sie sich bitte am Montag zunächst telefonisch in der Schule. Das Sekretariat ist ab 8 Uhr besetzt.

Dies trifft jetzt auch zu, wenn nur ein Elternteil in diesen wichtigen Funktionsbereichen arbeitet.

Ebenso wird die Notbetreuung auf das Wochenende und die Osterferien ausgeweitet. Sollten Sie bereits eine Betreuungsregelung für Ihre Kinder gefunden haben, bleiben Sie dabei. Je weniger unterschiedliche Sozialkontakte stattfinden, desto günstiger der Verlauf der Ansteckungsrate durch das Corona-Virus.

Sollte es noch weitere wichtige Informationen für Sie geben, finden Sie diese auf unserer Homepage oder wir informieren Sie über Ihre Elternvertreter.

Für die nächste Zeit weiterhin alles Gute.  Bleiben Sie gesund!

KEEP CALM – STAY AT HOME – WASH YOUR HANDS

 

Mit freundlichen Grüßen

Bettina Wiese
(komm. Schulleiterin)

class6

17.03.2020 Informationen + Übungsblätter

 

Liebe Eltern,

der neue Menüpunkt !WICHTIG! wurde neu erstellt und hält sowohl für alle Eltern als auch Schüler wichtige Informationen bereit.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass weitere Informationen so schnell wie möglich bereit gestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Bettina Wiese
(komm. Schulleiterin)

13.03.2020 Schulschließung

 

Liebe Eltern,

wie es auch in anderen Bundesländern beschlossen wurde, ist es nun auch in NRW soweit. Aufgrund der Corona-Vorfälle ruht in allen Schulen in NRW ab Montag (16. 3.2020) der Unterricht. Die Schulen sind zunächst bis zum 19. April geschlossen.
Es gilt eine Übergangsregelung für Montag und Dienstag (16. und 17. 3.2020). Sollten Eltern noch Zeit zur Betreuungsregelung benötigen, liegt es in ihrer Entscheidung und auch Verantwortung die Kinder in die Schule zu schicken. Die Kinder werden zu den üblichen Zeiten betreut. Ein Unterricht findet nicht statt.

Ab Mittwoch ist die Schule geschlossen!

Sollten Sie in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten und sollte wegen der Betreuung Ihrer Kinder Ihr Dienst entfallen müssen, melden Sie sich bitte am Montag in der Schule.
Für die nächste Zeit alles Gute. Es wird sicher nicht immer leicht sein, alles zu bewältigen. Bleiben Sie gesund!

Sollte es noch weitere wichtige Informationen für Sie geben, finden Sie diese auf unserer Homepage oder wir informieren Sie über Ihre Elternvertreter.

Mit freundlichen Grüßen
Bettina Wiese
(komm. Schulleiterin)

Corona Virus

virus

Attention please!

 

Dear parents,

according to the respective regulation of the other federal German states also North Rhine-Westphalia decided to close its schools. It means that from Monday – 16 March, 2020 to 19 April, 2020 are all schools countrywide closed. The resason for that is the Corona virus.

For Monday and Tuesday – 16 and 17 March – a temporary arrangement is valid. If parents need time for arranging their childcare they can bring their child to us, but its up to your responsibility. The childcare will be offered at the usual times. Lessons don´t take place.
From Wednesday on the scholl is closed!

If you work in important areas of functioning – particularyly in the health sector – and childcare is the reason that you aren´t capable of working, please contact the school on Monday.

For the upcoming time all the best to you. It won´t be easy to overcome anything. Keep fit and well!
Further information for you are on our homepage. Or you will be updated through our parent representatives.

Best regards

Bettina Wiese
Temporary school director

aktuelles2

21. Dezember 2019 | Blog (verfasst vom Schuladmin)

In diesem Jahr möchten wir uns bei dem Lions Club Neuss-Rosengarten recht herzlich bedanken! Durch ihre großzügige Spende an den Förderverein der Schule können die Kinder weiterhin unter der künstlerischen Leitung der Kunstpädagogin Frau Rodewald ihre Kunstwerke gestalten.

Bild_1
Bild_1
Bild_3

16. September 2019 | Blog (verfasst vom Schuladmin)

Nach den Sommerferien haben die Eulenkinder der Klasse 3a viele Erinnerungen mit in die Schule gebracht, die sie natürlich auch mit ihren Klassenkameraden teilen wollten. Anstatt eines Erzählkreises haben sie die schönsten Momente in den Sommerferien in Form von Schnappschüssen festgehalten. Jede kleine Eule hatte im Anschluss die Möglichkeit ihre Ferien zu präsentieren und von den spannenden Erlebnissen zu erzählen.