Die Kinder der Lama AG GGS sagen dem LSF und dem Förderverein DANKE

21. Januar 2021 | Blog (verfasst vom Schuladmin)

Die Gebrüder-Grimm-Schule ist eine städtische Gemeinschaftsgrundschule, in der viel Platz für unterschiedliche Interessen und kulturelles Miteinander eingeräumt wird. Kinder verschiedener Nationen, Sprachen und auch Konfessionen lernen hier miteinander und üben sich in Toleranz und gegenseitigem Interesse.

Tiere haben eine hohe Aufmerksamkeits- und Motivationsattraktivität. Dies kann genutzt und verstärkt in pädagogischen, sozialen und therapeutischen Bereichen eingesetzt werden. Die tiergestützte Arbeit besitzt ganzheitliche Einflüsse und berücksichtigt u. a. die Persönlichkeitsentwicklung der Schüler*innen. Zudem werden drei wesentliche Elemente angesprochen, wie das Aufbauen von Vertrauen, die Förderung des Selbstbewusstseins und die Entwicklung von Handlungsstrategien.

Im Schul- wie auch im normalen Alltag erleben unsere Kinder, ausgehend vom individuellen Lern- und Entwicklungsstand, Situationen, die es ihnen ermöglichen, sich weiterzuentwickeln und erworbene Kompetenzen zu festigen und vertiefen. Das Zusammentreffen der Lamas des Begegnungszentrums Delhoven kann die Lehrenden hierbei unterstützen.

Das Fazit der Teilnehmer*innen war durchweg positiv und bereits mit dem einmaligen Besuch wurden u.  a. Wirkungseffekte wie Angstabbau, Vertrauensbildung und entspannende Regulationen deutlich. Die Kinder hatten die Möglichkeit Art, Dauer und Intensität der Tier-Mensch-Begegnung selbst zu gestalten. Jedoch wollten die Kinder, dass die Stunde mit den Lamas niemals endet.

 

Diese Begegnungen mit unseren Schulkindern und Lamas konnte jedoch nur durch die Bezuschussung durch den Förderverein der GGS und die großzügige Spende des Landesverband Schulischer Fördervereine NRW e.V. realisiert werden. Allen Beteiligten wurde somit eine unvergessliche Zeit ermöglicht. Gerade mit dem Hintergrund der aktuellen Pandemiesituation konnten die Kinder die alltäglichen Einschränkungen und Veränderungen für eine Weile vergessen ;o)

 

Donata Dreißig                 und        i. A. Sabrina-Lucia Brancato (Schulsozialarbeit BuT Rhein-Kreis Neuss)

06. Dezember 2020 | Blog (verfasst vom Schuladmin)

06. Dezember 2020| Blog (verfasst vom Schuladmin)

Fächerübergreifend zum Thema „Im Wald“ haben die Kinder der Eulenklasse 4a im Kunstunterricht einen Mischwald bei Vollmond mit Hilfe von Wasserfarben abgebildet. Auch die Elfchen aus dem Deutschunterricht wurden zur Beschreibung der Wirkung beim Anblick des Waldes genutzt. Besonders anstrengend empfanden die Eulen das Zusammensuchen der Buchstaben für ihre Gedichte, aber dafür können sich die Ergebnisse sehen lassen.

23. November 2020 | Blog (verfasst vom Schuladmin)

Zum Martinsfest hat die Gebrüder-Grimm-Schule jedes Jahr zu einer stimmungsvollen Fackelausstellung eingeladen. Mit dem finanziellen Beistand des Fördervereins und der tatkräftigen Unterstützung vieler Eltern am Würstchen-, Buffet- sowie am Waffel-Stand wurde es immer ein schönes Fest.

Dieses Jahr jedoch ist alles anders. Wir möchten uns und die anderen nicht gefährden, wir tun unser Bestes und halten uns an die AHA-Maßnahmen im Unterricht und im gemeinsamen Schulalltag.

Trotzdem wollten wir Sankt Martin feiern.

Alle Klassen haben Fackeln gebastelt, die unsere Klassenräume und das Foyer der Schule schmücken.

Der römische Soldat Martin hat uns am 11.11. mit dem Bettler besucht und in jeder Klasse die Geschichte nachgespielt, während die Musik des Martinsliedes im Hintergrund lief. Er hat den Kindern erzählt, wie wichtig das Teilen und das Helfen ist – damals wie auch heutzutage. Daraufhin hat er mit den Klassen kleine, einzeln verpackte Weckmänner geteilt.

In der Woche haben wir auch unseren ökumenischen Gottesdienst in der St. Cornelius Kirche gefeiert. Der Diakon Godde hat hierbei die Schulkinder zum Denken angeregt, wie mutig Martin gewesen sei, als er zurück zur Kaserne mit einem halbierten Mantel gegangen ist und trotzdem zu dieser Tat der Nächstenliebe stand.

Wir bedanken uns recht herzlich bei dem Sankt Martin (Herrn Benzing), dem BSV Erfttal und bei dem Förderverein der Grundschule Erfttal für diese schöne Martinsfeier.

17. November 2020 | Blog (verfasst vom Schuladmin)

Die Eulenklasse 4a hat in der letzten Woche die Gedichtform „Limerick“ kennengelernt und diese zum Thema „Sankt Martin“ angewandt. Hier einige Bespiele talentierter Dichtereulen aus der Klasse:

Heut` Nacht geh`n wir mit der Laterne
ganz oben leuchten die Sterne.
Wir singen im Chor
und schreiten vor.
Wir geh`n zum Fest und teilen gerne.

(von Julia G. und Milot)


Sankt Martin schnitt seinen Mantel in zwei
und ritt nicht an dem Bettler vorbei.
Dann ging er hinfort
an `nen anderen Ort.
Der Bettler gab einen Freudenschrei.

(von Asya und Darja)


Unsere Laternen sind Eulen
und sie fressen sehr viele Keulen.
Da kam der Weckmann
und dran war er auch dann.
Deshalb hatten die Eulen Beulen.

(von A. und Melina)