Projekt von Juni 2014, in den Klassen 2a, 2b und 2c

(finanziert durch den Förderverein der Gebrüder-Grimm-Schule)

 

Samurai-Programm – Shiatsu in der Schule

Das Samurai-Programm ist ein leicht erlernbares Behandlungskonzept für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren, das der Förderung von Körperhaltung und Konzentrationsfähigkeit dient.

Die Samurai-Massage unterstützt das Kind darin, seine in ihm vorhandene Handlungs-Bewegungs- und Verhaltensvielfalt zu entdecken, zu stärken, weiterzuentwickeln und umzusetzen.

Und das bewirkt die Samurai-Massage:

• die Sinnessysteme werden angesprochen und aktiviert

• die Kinder erfahren sich in ihrem Körper und verbessern dadurch ihre eigene Körperwahrnehmung

• der strapazierte Rücken wird entlastet

• der Kopf wird frei

• das Lernen macht wieder Spaß.

Ziel ist, die Kinder darin zu unterstützen, von der Anspannung in die Entspannung

zu kommen und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Aktivität und Ruh

zu finden.

Leitung: Irina Eichwald, Gesundheitspraktikerin für Shiatsu & Psychosynthese

 

www.shen-irina.de

 

Nach einem festlegenden Ablauf sich gegen die Kinder sich gegenseitig Shiatsu, Entspannungstechniken, Übungen und Meditation.