Die Idee

Musik erleben durch Musik machen

Singen
• ist die ursprünglichste Art, Musik selbst zu machen
• ist für jedes Kind zugänglich und erlernbar
• fördert die Sprachkompetenz
• ist kreatives Ausdrucksmittel
• eröffnet den Zugang zur gesamtem Musikkultur
jekisti Klicken Sie auf das Logo, um zur Internetpräsenz des Projekts weitergeleitet zu werden

Das Grundanliegen von „Jedem Kind seine Stimme" ist es, Musik durch Sprechen und Singen für jedes Kind erlebbar zu machen und die eigene Stimme als kreatives und künstlerisches Ausdrucksmittel zu entdecken. Dafür stehen moderne, kindgemäße Methoden der Gesangpädagogik zur Verfügung. Über Erfahrungen und kreativen Umgang mit den verschiedenen musikalischen Elementen erschließt sich die Welt der Musik.

Alle Kinder erreichen
„Jedem Kind seine Stimme" erreicht alle Kinder, unabhängig von Herkunft und sozialen Milieus. Der Unterricht im Rahmen des schulischen Musikunterrichts, kostenfrei für die Eltern, stellt dies sicher.

Durch Sprecherziehung und Stimmbildung auf spielerische Weise, das Singen von Liedern, Songs und Chorsätzen, sowie die Vermittlung elementarer Inhalte wie Rhythmik, Bodypercussion und Notation können die Kinder ihre Stimme als kreatives Ausdrucksmittel entwickeln. Sie begreifen Musik durch Musikmachen und werden in ihrer Sprachkompetenz und ihren kognitiven und sozialen Fähigkeiten gestärkt. Die vielfältigen Verknüpfungen, die das Schulfach Musik mit Themen und anderen Schulfächern bietet, stellen diese Fähigkeiten und Fertigkeiten in einen motivierenden schulischen Zusammenhang

Musikpraktische Ergänzung
„Jedem Kind seine Stimme" ergänzt den Musikunterricht in den Grundschulen. Das Schulfach Musik wird angereichert durch eine Sprech- und Singerziehung, die verstärkt praktisch-künstlerisch wirkt. Ausgebildete Sängerinnen und Sänger öffnen kindgerecht den Zugang zur Kunst und den persönlichen künstlerischen Ausdruckfähigkeiten.

 


Zur Urkundenverleihung 2012

Zum Singen im Seniorencafe 2013