"Laterne, Laterne - Sonne, Mond und Sterne..."

klang es auch dieses Jahr wieder durch die Schule. Zuvor hatten die Klassen eifrig an ihren Laternen gebastelt, um sie rechtzeitig zu unserer Fackelausstellung ausstellen zu können. Nun war es soweit und die Kinder konnten ihren Eltern stolz ihre Werke präsentieren. Neben dem Bestaunen der Kinderkunstwerke wurden auch wieder mit allen Anwesenden die bekannten Martinslieder gemeinsam gesungen. Der Förderverein sorgte wie jedes Jahr für das leibliche Wohl der Besucher. Es gab dieses Mal große Weckmänner, die man für eine Spende miteinander teilen konnte. Mehrere Mütter versorgten die Gäste mit Speisen. Unsere Fackelausstellung wurde von zahlreichen großen und kleinen Gästen besucht. Am Montag nach der Fackelaufstellung fand unser Martinszug statt, bei dem dann die Schülerinnen und Schüler mit ihren Laternen durch Erfttal zogen. Begleitet wurden sie wie immer von vielen Eltern, Großeltern und auch ehemaligen Schülern. Herr Benzing vom Schützenverein Erfttal zog als Soldat Martin auf dem Pferd mit und zeigte am abschließenden Martinsfeuer die Mantelteilung. Geistliche der ev./kath. Kirchen erzählten allen zum christlichen Hintergrund des Festes. Am Vormittag hatten alle Klassen in einem gemeinsamen Martinsfrühstück einen großen Weckmann geteilt und so den Sinn des Martinsfestes nachvollzogen. Möglich wurde dies wieder durch eine großzügige Spende des Fördervereins der Schule.
Herzlichen Dank allen, die zum Gelingen des Martinsfestes beigetragen haben.